• Wunschtermin online wählen
  • Lieferung bis in die Wohnung
  • Service: Professionelle Montage

Kühl-/Gefrier­schränke

Filter

Hochwertige Kühl- und Gefrierschränke - clevva kühlen

In heißen Sommermonaten, wenn die Temperaturen auf 30 Grad steigen und eine kühle Brise Mangelware ist, bleibt nur eine Lösung: ein erfrischendes Getränk oder eine eiskalte Wassermelone aus dem Kühlschrank. Kühl- und Gefriergeräte erleichtern unseren Alltag erheblich. Lebensmittelvorräte anzulegen ist problemlos möglich, denn mit Hilfe eines Kühl- oder Gefrierschranks bleibt alles lange frisch.

Bei einem Großteil der Haushalte sind solche Geräte in die Küche integriert oder werden im Keller untergebracht. Selbstverständlich sollen die Gerätschaften in einer stilvollen Küche aber nicht unangenehm auffallen und die Gesamtästhetik schmälern. Daher fällt die Wahl meist auf optisch ansprechende, moderne Kühlschränke oder auf unauffällige Einbau-Varianten. Wer auch draußen gerne zu einem kühlen Bier greift, könnte einen kleinen Kühlschrank im Carport oder Gartenhaus installieren. Hier machen sich freistehende Mini-Modelle besonders gut.

Vor dem Kauf eines Kühlgeräts ergeben sich jedoch zahlreiche Fragen:

  • Wie sind die Energieeffizienzklassen zu verstehen?
  • Zwischen welchen Modellen kann ich wählen?
  • In welche Fächer sollte ich welches Gefriergut einsortieren?

Wie sind die Energieeffizienzklassen bei Kühlgeräten zu verstehen?

Mit Hilfe der Energieeffizienzklassen können wir den Energieverbrauch von Elektrogeräten bestimmen und uns beim Kauf für besonders wirtschaftliche Geräte entscheiden. Beginnend bei A (äußerst effizient) und endend bei G (nicht sonderlich effizient) verrät uns das Energielabel, wie energiesparend ein Produkt arbeitet. Dies können wir auch anhand der Farben erkennen. Grün für die Stufen A bis C, Gelb für D, Orange für E und F, Rot für G als schlechteste Energieklasse.

Eingeführt wurde die Skala am 01. März 2021 und gilt beispielsweise für Waschmaschinen, Leuchtmittel, Kühl- und Gefriergeräte, Fernseher, Geschirrspüler und Monitore. Viele Verbraucher*innen werden sich noch an die Energieklassen A+++ bis D erinnern. Diese wurden jedoch abgelöst, da sich Prüfstandards mittlerweile verbessert haben und auch die Messtechniken deutlich mehr Transparenz zulassen.

Die beste Kühlvariante für Ihr Zuhause: Gefriertruhe, Schrank oder Kühl-Gefrierkombination?

Freistehender Gefrierschrank

Flexibel, unkompliziert und leicht zu transportieren – das sind die unschlagbaren Vorteile von Standgeräten. Sie brauchen lediglich eine Steckdose und sind zügig einsatzbereit. Wer öfter umziehen muss oder renovieren möchte, wird die freistehende Variante sehr zu schätzen wissen. Dazu kommt: Standgeräte sind häufig preisgünstiger als Einbaugeräte und perfekt für Haushalte mit kleinem Budget.

Doch es gibt auch Nachteile. Während ein hinter eleganten Schrankfronten versteckter Einbau-Gefrierschrank gar nicht weiter auffällt, mag ein Standgerät die Küche optisch beeinträchtigen. Oft geben die Geräte auch einige Töne von sich: Ohne die geräuschdämpfenden Schrankwände ist das typische Brummen leider kaum zu vermeiden.

Freistehender Kühlschrank

Hier stoßen wir auf ähnliche Vorzüge und Probleme wie die oben genannten. Wenn Sie einen Kühlschrank frei in Ihrer Küche aufstellen, müssen Sie ihn einfach nur einstöpseln und schon beginnt die Kühlung. Sobald der Frühjahrsputz näher rückt, rückt auch Ihr Kühlschrank wie von selbst zur Seite – denn ohne eine Integration in die Küchenschränke können Sie ihn mit Leichtigkeit verschieben. Allerdings sind freistehende Kühlschränke oft noch lauter als Gefrierschränke.

Einbau-Kühlschränke & Einbau-Gefriermodelle

Kleine Küchen verfügen meist nicht über ausreichend Platz, um üppige Elektrogeräte aufzustellen. Hier muss jeder Zentimeter bestmöglich ausgenutzt werden! Einbaugeräte erfüllen diesen Anspruch auf ideale Weise: Sie lassen sich in die Küchenschränke integrieren, verschwinden hinter den Schrankfronten und tragen zu einem ästhetischen Gesamtbild in der Küche bei.

Unterbau-Gefriervarianten & Unterbau-Kühlschrank

Einen guten Kompromiss schaffen Sie mit Unterbau-Modellen. Sie können die Gerätschaften direkt unter der Küchenarbeitsplatte installieren, müssen sie aber nicht zwingend noch mit einer Front verkleiden.

Kühl-Gefrierkombinationen

Wer keinen riesigen Eisschrank benötigt, dürfte mit einer Kühl-Gefrierkombi eine ideale Lösung gefunden haben. Mit nur wenigen Handgriffen können Sie sowohl auf gekühlte sowie auf gefrorene Produkte zugreifen. Integrierte Gadgets wie ein Eiswürfel-Bereiter oder Wasserspender machen viele modernen Kühl-Gefrierkombinationen umso attraktiver.

Mini-Kühlschrank oder -Gefrierschrank

Ob in Büroräumen, Studentenwohnheimen, im Partykeller oder Single-Haushalt – die XS-Versionen eines Gefrier- oder Kühlschranks sind äußerst beliebt und praktisch. Die Mini-Modelle sind bis zu ca. 100 Liter Fassungsvermögen erhältlich und lassen sich für viele Einsatzzwecke gebrauchen.

In welche Fächer sollte ich welches Gefriergut einsortieren?

Welche Lebensmittel gehören in welches Gefrierfach?

Für Gefriergut benötigen Sie eine Temperatur von -18 Grad Celsius. Allerdings steigt warme Luft bekanntlich nach oben. Die oberen Fächer eines Eisschrankes müssen jedoch ebenfalls die nötige Temperatur erreichen, weshalb die unten liegenden Gefrierfächer meist etwas kälter sind. Wenn Sie bereits wissen, dass Sie bestimmte Lebensmittel etwas länger einfrieren möchten, können Sie dafür also die unteren Gefrierfächer nutzen. Alle weiteren Lebensmittel, die Sie regelmäßig entnehmen, sollten Sie in die Gefrierfächer legen, die Sie am besten erreichen. So finden Sie schnell, was Sie suchen und sparen Energie, weil Sie das Gerät nur kurz öffnen müssen. Ein Gefriergerät, in dem viele Flächen ungenutzt bleiben, verbraucht mehr Strom. Um das zu vermeiden, sollte Sie Ihre Lebensmittel immer gut sortieren und den Platz in allen Schubladen und Gefrierfächern optimal ausnutzen.

Welche Lebensmittel gehören in welches Kühlschrankfach?

Lebensmittel, die leicht verderben (zum Beispiel Fisch oder Fleisch), gehören in den unteren Kühlschrankbereich – denn auch hier sind die Fächer meist etwas kühler als die darüber. Gemüse ist im Gemüsefach oder der dafür vorgesehenen Schublade prima aufgehoben. Milchprodukte bleiben in der Kühlschrankmitte besonders lange frisch. Produkte, die weniger empfindlich sind, weil sie viel Zucker oder Fett enthalten, können Sie ruhig in die oberen Fächer stellen. Hierunter fallen unter anderem Marmeladen und Margarine. In der Tür Ihres Kühlschranks können Sie Würzsaucen und Säfte unterbringen.

Bestimmte Lebensmittel sollten Sie besser nicht in den Kühlschrank legen, sondern lieber im Keller oder anderweitig kühl halten. Dazu gehören zum Beispiel Tomaten, Äpfel und Kartoffeln.

Wie können Sie Ihre Lebensmittel in einer Gefriertruhe am besten lagern?

Temperaturschwankungen wie im Eis- oder Kühlschrank gibt es in einer Gefriertruhe kaum, da diese in der Regel in die Breite ausgerichtet ist. Dadurch arbeiten Gefriertruhen äußerst energieeffizient. Mitgelieferte oder separat gekaufte Körbe erleichtern das Sortieren von Lebensmitteln in den meist voluminösen Truhen. Sie können die praktischen Körbe einfach am Rand befestigen und behalten so stets den Überblick über Ihr Gefriergut. Einzelne Beutel verschwinden nicht unter einem Berg von anderen Gefriertüten oder Kartons, Sie haben alles schnell zur Hand und wissen über den Inhalt Ihrer Gefriertruhe bestens Bescheid.

Doch auch in der Gefriertruhe gilt: Freie Flächen bedeuten einen höheren Stromverbrauch. Oftmals brauchen wir jedoch nicht das gesamte Fassungsvermögen des Geräts. Was nun? Damit die kalte Luft beim Öffnen der Truhe nicht so leicht von warmer Luft verdrängt werden kann, eignen sich Styroporelemente als Platzhalter. Ein nützlicher Nebeneffekt dieser Methode: Es bildet sich kaum Eis im Gefrierfach.

Diese Begriffe sollten Sie kennen, bevor Sie ein Kühlgerät kaufen

Die vielen Bezeichnungen in der Welt der Elektrogeräte wirken schnell verwirrend – und bei Kühl- und Gefrierschränken ist das nicht anders. Damit Sie eine gute Entscheidung treffen können, finden Sie hier einige der gängigsten Begrifflichkeiten:

Side-by-Side-Kühlschränke:

Einen Side-by-Side-Kühlschrank können Sie wie ein Fenster mit zwei Flügeln aufklappen. Auf der einen Seite finden Sie den Bereich zum Kühlen, auf der anderen sind die Gefrierfächer untergebracht.

Memory-Funktion:

Hierbei handelt es sich um eine ausgeklügelte Funktion, die die Temperatur und Nutzung eines Elektrogeräts über einen bestimmten Zeitraum hinweg festhält. Mit diesen Daten kann das Gerät anschließend die Innentemperatur auf einen optimalen Wert regulieren, was nicht nur den Energieverbrauch reduziert, sondern auch eine optimale Frische für alle Lebensmittel garantiert.

NoFrost-Funktion:

Eine spezielle Umluft-Technologie verhindert, dass sich übermäßig viel Leuchtfeuchtigkeit im Innenraum eines Kühlschranks entwickelt. An den Wänden entsteht somit kein Frost (der oft gar nicht mit bloßem Auge sichtbar ist) und die Kühlung muss nicht erst eine Eisschicht überwinden.

French-Door:

Gewöhnliche Side-by-Side-Kühlschränke haben eine festgelegte Einteilung wie oben beschrieben. Bei French-Door-Varianten hingegen befinden sich die Gefrierfächer im unteren Bereich, während der Kühlbereich darüber liegt.

Holiday-Modus:

Um während einer Urlaubsreise möglichst viel Energie zu sparen, können Sie bei manchen Geräten den so genannten Holiday-Modus aktivieren. Dieser Energiesparmodus temperiert den Kühlschrank auf ca. 15 Grad Celsius. So bleibt es innen zwar noch relativ kühl, es wird jedoch nicht unnötig viel Energie verschwendet.

Top-Freezer:

Bei dieser Kühl-Gefrierkombi liegt das Gefrierfach bzw. die Gefrierfächer oben und der Kühlbereich darunter.

Bottom-Freezer:

Der Bottom-Freezer tauscht die Anordnung des Top-Freezers einfach um: Hier sind die Gefrierfächer unten und der Kühlbereich befindet sich oben.

Elektrogeräte günstig online kaufen: Im Online-Shop von clevva

Sie suchen eine neue Kühl-Gefrierkombi, einen Mini-Kühlschrank oder einen großen Kühlschrank mit Gefrierfach? Bei clevva warten unzählige Produkte auf Sie, die Sie schnell und unkompliziert online bestellen können. Ob nur ca. 100 Liter oder bis zu ca. 250 Liter Nutzinhalt – bei uns werden Sie garantiert fündig und können sich schon bald an Ihrem neuen, exquisiten Kühlgerät erfreuen! Profitieren Sie von den vielen Elektrogeräten mit effektiver LED-Beleuchtung, Temperaturanzeige und attraktivem Zubehör!